office@qwien.at   +43 (0)1 966 01 10

QUEER SCHENKEN STATT KAUFEN: DIE SCHENKE WIEN

Die Schenke ist ein Ort ökonomischer Utopie, hier wird verschenkt statt verkauft oder getauscht.

Vom Lesestoff bis zur Winterjacke: bis zu 5 funktionstüchtige und gewaschene Gegenstände täglich können hier mitgenommen werden. Die Räumlichkeiten in der Pfeilgasse 33 beherbergen auch ein Theoriebüro und eine anarchistische Bibliothek. Die Schenke ist über die Lerchenfelderstraße barrierefrei erreichbar.

Das Schenke Café ist wie ein großes, kuscheliges Wohnzimmer mit Büchern zum Stöbern und dem kürzlich eröffneten FuQ-Eck (queer-feministische Zine Bibliothek), wo auch die Gaumenfreuden nicht zu kurz kommen: die freiwilligen Mitarbeiter_innen zaubern vegane Speisen und Getränke (meist gibt es etwas Warmes, Kuchen und Kaffee). Eine Spende ist erwünscht, aber keine Verpflichtung. Immer wieder ist das Schenke Café auch eine Plattform für kleine Wanderausstellungen.Jeden Dienstag steht die Schenke unter einem queer-feministischen Stern: da verwandelt sie sich regelmäßig in einen Treffpunkt queerer Who-is-Who´s und ist ausschließlich für Trans*_Lesben_Frauen*_Inter-Personen geöffnet. Auch TransX war bereits dienstags in der Schenke zu Gast.

Als Frühlingshighlight organisierte die Schenke in Kooperation mit dem Marea Alta Anfang April 2011 eine dreitägige Veranstaltungsreihe mit Workshops, Vernissage „Sexismus in der Werbung“ , Sookee-Konzert, Auflegerei im Marea Alta und Brunch.

Öffnungszeiten Mo, Do: 16-20h Di: 16-20h – ausschließlich für Trans*_Lesben_Frauen*_Inter-Personen geöffnet

Abbildungsnachweise: 1-3 via fb Smue Mütze, 4 Rosa Antifa, 5 http://at.indymedia.org/

Das interessiert Dich vielleicht auch ...

de_DEDeutsch
en_GBEnglish (UK) de_DEDeutsch