office@qwien.at   +43 (0)1 966 01 10

Jetzt aus als E-Book: der Sammelband „Homosexualität und Nationalsozialismus“

Unseren wissenschaftlichen Sammelband „Homosexualität und Nationalsozialismus in Wien“ gibt es nun auch als E-Book. Erst in jüngster Zeit richtete die Forschung ihren Fokus auf die Geschichte jener Personen, die in der NS-Zeit wegen gleichgeschlechtlicher Handlungen verfolgt wurden. Elf Beiträge beleuchten in diesem Band die ideologisch begründete Jagd auf Homosexuelle als „Volksfeinde“, die juristische Dimension der

Bitte weiterlesen …

Vienna Queerstories am 14.10. im Filmmuseum

Darstellungen queerer Lebensformen wurden in Österreich gemäß staatlicher Verbotsgesetze bis in die 1990er Jahre in Film und TV mehrheitlich ignoriert. Umso bedeutender erscheinen jene audiovisuellen Spuren der LGBTQI+ Community, die im Bereich von Homemovie über Klubfilm bis hin zum aktivistischen Video entstanden: Dieses Material ist Ressource für emanzipatorische Utopien von Subjektivität, Sozialität und Kollektivität. Unter

Bitte weiterlesen …

Jetzt anmelden: Programm des Zentralen Seminars für Lehrkräfte „NS-Verfolgung Homosexueller“

Vom 16. bis 18. November 2023 lädt das OeAD-Programm ERINNERN:AT gemeinsam mit QWIEN – Zentrum für queere Geschichte Wien zum diesjährigen Zentralen Seminar nach Wien. Die dreitägige Fortbildung für Lehrkräfte behandelt heuer die NS-Verfolgung Homosexueller und die Vermittlung des Themas im Unterricht. Neben Vorträgen über die Geschichte der Homosexuellen-Verfolgung in Österreich, befassen sich die Teilnehmenden

Bitte weiterlesen …

Vortrag „Männer des „Orients“ – Konstruktionen zwischen Angst und Faszination“ – 27.11. VHS Landstraße

„Männer des „Orients“ – Konstruktionen zwischen Angst und Faszination“ ein Vortrag von MMMag. Dr. Christopher Treiblmayr und Mag.a Regina Wonischam am 27.11. an der VHS Landstraße! Eine korrektive Perspektive über Stereotype und Vorurteile gibt der Vortrag und das Forschungsprojekt von QWIEN über orientalische, männliche Sexualität. Der Vortrag geht von den heftig geführten Debatten der letzten

Bitte weiterlesen …

Geheime Stenonachricht – wir brauchen eure Hilfe!

QWIEN braucht die Hilfe der Crowd! –>Wer kann diesen Zettel entziffern? Es handelt sich um eine Verabredung zwischen zwei Frauen im Wien des Jahres 1942. Elisabeth Langer (geb. 1913) & Maria Kerschbaumer (geb. 1901) sind zwei Frauen, die wegen „Unzucht wider die Natur“ nach § 129Ib verurteilt wurden. Durch eine Postkontrolle 1942 erfuhr die Gestapo

Bitte weiterlesen …

Stellenausschreibung Projektleitung

Wir suchen Menschen, die Teil unseres engagierten Teams werden wollen. Kaufmännische und logistische Projektleitung,befristet (11/2023 – 06/2024), 20h/Woche, m/w/d Ihr neuer Job • Selbstständige Projektabwicklung inkl. Projektkommunikation • Ansprechpartner*in für alle Fragen zum Projekt • Erstellung und Aktualisierung von Projektplänen, Arbeitspaketen, Terminplänen, Statusberichten • Koordination der Arbeitspakete und Projektcontrolling • Planung & Koordination der logistischen Prozesse

Bitte weiterlesen …

Ronnie Rohrecker (sier)

Ronnie hat Anglistik und Translationswissenschaft studiert und forscht am liebsten zu genderqueerer und Widerstandsgeschichte. Bei Qwien hat sier monatelang einen besonders verzwickten Strafakt aus der NS-Zeit bearbeitet und führt jetzt lebensgeschichtliche Interviews mit trans_inter_nonbinary und anderen genderqueeren Personen im Rahmen einer Zusammenarbeit zwischen dem Verein und dem Projekt Menschenleben der Österreichischen Mediathek. Und siers Pronomen

Bitte weiterlesen …

Objektleihgabe für die Ausstellung „Tänze des Lasters, des Grauens und der Ekstase. Anita Berber in Wien 1922“ im Photoinstitut Bonartes

Bisexuell und Normen brechend in den 20er-Jahren: Anita Berber ist als Skandal Nackttänzerin dieser Zeit bekannt, doch sie war noch viel mehr. Noch lange vor der Zeit von Performancekunst forderte sie mit ihrer Kunst in diesen Umbrüchen die Moralvorstellungen und Sehgewohnheiten ihres Publikums aufs Äußerste heraus: Oft an ihrer Seite auf der Bühne war ihr

Bitte weiterlesen …

💬14. Dialogforum Mauthausen: Queere Lagergeschichte(n) – Erinnerungen, Diskurse, Kontinuitäten

💬Queere Lagergeschichte(n) – Erinnerungen, Diskurse, Kontinuitäten Wir sind Teil des Dialogforums das von 29. – 30. September 2023 bereits zum 14. Mal an der KZ-Gedenkstätte Mauthausen stattfindet. Die Verfolgung queerer Personen während des Nationalsozialismus ist ein Forschungsbereich, der erst ab den 1970er-Jahren von der geschichtswissenschaftlichen Forschung aufgegriffen wurde. Bedingt durch die teilweise Entkriminalisierung von Homosexualität

Bitte weiterlesen …

#News – Inventarisierung und Digitalisierung der Zeitschriftensammlung

#News – unser Zeitschriftenarchiv ist digitalisiert! QWIEN beherbergt die umfangreichste Sammlung schwuler, lesbischer und queerer Zeitschriften in Österreich und eine der größten Europas: über 25.000 einzelne Ausgaben von mehr als 500 Zeitschriften aus rund 20 Ländern weltweit in 25 verschiedenen Sprachen von 1952 bis heute – und es werden laufend mehr. In der Zeitschriftensammlung kann nun auch über

Bitte weiterlesen …

de_DEDeutsch