office@qwien.at   +43 (0)1 966 01 10

Ronnie Rohrecker (sier)

Ronnie hat Anglistik und Translationswissenschaft studiert und forscht am liebsten zu genderqueerer und Widerstandsgeschichte. Bei Qwien hat sier monatelang einen besonders verzwickten Strafakt aus der NS-Zeit bearbeitet und führt jetzt lebensgeschichtliche Interviews mit trans_inter_nonbinary und anderen genderqueeren Personen im Rahmen einer Zusammenarbeit zwischen dem Verein und dem Projekt Menschenleben der Österreichischen Mediathek. Und siers Pronomen

Bitte weiterlesen …

Objektleihgabe für die Ausstellung „Tänze des Lasters, des Grauens und der Ekstase. Anita Berber in Wien 1922“ im Photoinstitut Bonartes

Bisexuell und Normen brechend in den 20er-Jahren: Anita Berber ist als Skandal Nackttänzerin dieser Zeit bekannt, doch sie war noch viel mehr. Noch lange vor der Zeit von Performancekunst forderte sie mit ihrer Kunst in diesen Umbrüchen die Moralvorstellungen und Sehgewohnheiten ihres Publikums aufs Äußerste heraus: Oft an ihrer Seite auf der Bühne war ihr

Bitte weiterlesen …

Nachruf auf Wolfram Setz

2010 hielt er die Festrede zur öffentlichen Präsentation von QWIEN im  Marmorsaal des Wiener Theatermuseums im Palais Lobkowitz. Anfang der Woche ist der Historiker und Herausgeber Wolfram Setz in Hamburg 82-jährig verstorben. Die Verdienste des 1941 in Stralsund geborenen Historikers sind nicht hoch genug einzuschätzen. Durch seine Arbeit aber auch durch seinen unermüdlichen Einsatz erfuhr

Bitte weiterlesen …

💬14. Dialogforum Mauthausen: Queere Lagergeschichte(n) – Erinnerungen, Diskurse, Kontinuitäten

💬Queere Lagergeschichte(n) – Erinnerungen, Diskurse, Kontinuitäten Wir sind Teil des Dialogforums das von 29. – 30. September 2023 bereits zum 14. Mal an der KZ-Gedenkstätte Mauthausen stattfindet. Die Verfolgung queerer Personen während des Nationalsozialismus ist ein Forschungsbereich, der erst ab den 1970er-Jahren von der geschichtswissenschaftlichen Forschung aufgegriffen wurde. Bedingt durch die teilweise Entkriminalisierung von Homosexualität

Bitte weiterlesen …

Neues Forschungsprojekt zur Verfolgung weiblicher Homosexualität in der NS-Zeit

Die Historikerin Natascha Bobrowsky hat im Juli ein auf ein Jahr geplantes Forschungsprojekt zur Stigmatisierung und Verfolgung homosexueller Frauen in der NS-Zeit begonnen. Erstmals sollen dabei auch alle zugänglichen Akten und Zeugnisse aus den Bundesländern ausgewertet werden. Erst seit 2005 werden in Österreich homosexuelle Personen als Opfer des Nationalsozialismus anerkannt. Nur rund sechs Prozent, der

Bitte weiterlesen …

Fundstück des Monats (August 2023)

Flyer „BARBIE+KEN=HIV+“ Der Barbie-Film ist ja aktuell in aller Munde, aber schon 1996 gab es um die Puppen von Mattel große Aufregung, auch wenn die Puppen selbst dabei keine Rolle spielten. Der aus Tirol stammende Künstler Franz Wassermann wandte sich mit seinem Kunstprojekt gegen die Stigmatisierung von HIV-positiven und an Aids erkrankten Menschen. Er sammelte

Bitte weiterlesen …

#News – Inventarisierung und Digitalisierung der Zeitschriftensammlung

#News – unser Zeitschriftenarchiv ist digitalisiert! QWIEN beherbergt die umfangreichste Sammlung schwuler, lesbischer und queerer Zeitschriften in Österreich und eine der größten Europas: über 25.000 einzelne Ausgaben von mehr als 500 Zeitschriften aus rund 20 Ländern weltweit in 25 verschiedenen Sprachen von 1952 bis heute – und es werden laufend mehr. In der Zeitschriftensammlung kann nun auch über

Bitte weiterlesen …

Fundstück des Monats (Juli 2023) – Sappho Guide

Fundstück des Monats Juli: Nummer 4270 Der Sommer ist da! Wir möchten euch passend zur Reisezeit das Buch Nummer 4270 aus unserer Bibliothek vorstellen, das vor einiger Zeit ein essentieller Begleiter im queeren Urlaub war. Der Sapphos Guide 2007 zeigt mehr als 6.000 Adressen und 3.500 Links rund um lesbisches Reisen und Leben – eine

Bitte weiterlesen …

Petition #SchutzFürAlle

Auch wir sind Erst-Unterstützende der Petition #SchutzFürAlle!   Wir fordern den vollen Diskriminierungsschutz für die LGBTIQ-Community! Die Rechtsschutzlücken beim Diskriminierungsschutz müssen endlich geschlossen werden! Wir fordern ein bundesweit einheitliches Gleichbehandlungsgesetz, das die Schutzgründe sexuelle Orientierung und Geschlecht, insbesondere Geschlechtsidentität, Geschlechtsmerkmale und Geschlechtsausdruck, in vollem Umfang berücksichtigt. Wir fordern die Politik, insbesondere die österreichische Bundesregierung auf, den vollen

Bitte weiterlesen …

Booktalk: ANNA HÁJKOVÁ – Menschen ohne Geschichte sind Staub, HOMOPHOBIE UND HOLOCAUST 28. Juni @ 20:00 – 22:00

Anna Hájková schreibt mit ihrer Forschung in vielerlei Hinsicht Geschichte: sie berichtet über die erste offene lesbische KZ-Überlebende Margot Heumann und beschreibt die queeren Nuancen in Anne Franks Tagebuch. Dr Anna Hájková, Historikerin an der University of Warwick, erzählt in ihrem Buch anhand der Geschichten von vier jungen Leuten von queerem Verlangen, sexueller Gewalt, selbstgewählten

Bitte weiterlesen …

de_DEDeutsch