QWIEN studies

informiert über unsere aktuellen Forschungsprojekte zur schwul/lesbischen Geschichte Wiens und Österreichs.

QWIEN books

Das QWIEN-Team liest für Sie aktuelle Neuerscheinungen aus der schwul/lesbischen Belletristik und Fachliteratur.

QWIEN tipp

Was läuft in Wien und auf der Welt? Tipps zu Filmen, Theater, Ausstellungen, Kunst, Musik, Wissenschaft und mehr.

QWIEN guide

Historische Spaziergänge durch das schwule und lesbische Wien. Aktuelle Termine, Routen, Infos für Gruppen.

QWIEN friends

Mit Ihrem Mitgliedsbeitrag bei QWIEN friends unterstützen Sie Ankäufe für die wissenschaftliche Bibliothek von QWIEN.

start » QWIEN books

Mauthausen neu

Verfasst von am 15. April 2014 – 11:05Kein Kommentar

Der Katalog zum neuen Ausstellungskonzept im Konzentrationslager Mauthausen ist für Lesben und Schwule wenig ergiebig.

Anlässlich der Neuaufstellung der Ausstellungen in der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Mauthausen im Jahr 2013 wurde ein umfangreicher Katalog erstellt, der Konzept und Inhalte der Ausstellungen auf dem ehemaligen Lagergelände enthält. Das Ausstellungskonzept stellt dabei den historischen Ort der Gedenkstätte in den Mittelpunkt, auf dem ein neues Informations- und Leitsystem geschaffen werden soll. Die Ausstellung und der Katalog enthalten eine ausführliche Darstellung der Geschichte des Konzentrationslagers Mauthausen und seiner Nebenlager. Die Lagergeschichte wird dabei stets in Bezug zur Geschichte des Nationalsozialismus, der Gesamtstruktur des Terrorregimes, aber auch zur Nachkriegsgeschichte gestellt. Mehrere Aufsätze erklären Entstehung und inhaltliche Konzeption der neuen Ausstellung.

Die Neugestaltung der Gedenkstätte wird erst abgeschlossen werden, so sind auch einige Bereiche im Katalog nicht dokumentiert, die erst späteren Publikationen vorbehalten sind: die Außengestaltung des Geländes, das Besucher-Leitsystem und das pädagogische Konzept werden erst neu entwickelt, im Herbst 2014 soll auch der zweite Ausstellungskatalog, “Tatort Mauthausen”, erscheinen.

Homosexuelle Häftlinge kommen im Katalog wenig vor, lediglich ein Österreichisches Strafgesetzbuch“, aufgeschlagen beim § 129 Ib, der (auch zwischen 1938 und 1945) „Unzucht wieder die Natur“ inkriminierte, ist in der Ausstellung ein kleiner Hinweis auf diese Häftlingsgruppe. Informationen über ihre spezifischen Haftbedingungen, ihre Chancen auf Leben und Überleben im Konzentrationslager Mauthausen, ihre Schicksale, sucht man vegeblich. Der schön gestaltete Bildband ermöglicht einen profunden ersten Überblick zur Geschichte des Lagers, macht aber auch die Fehlstellen deutlich. Und so ist auch auf der Homepage der Gedenkstätte nach wie vor kein Hinweis auf das weltweit erste Gedenkzeichen zur Erinnerung an die homosexuellen NS-Opfer zu finden.

Verein für Gedenken und Geschichtsforschung in österreichischen Gedenkstätten (Hg.): Das Konzentrationslager Mauthausen 1938 bis 1945. Wien: New Academic Press 2013, erhältlich bei Löwenherz

Print Friendly, PDF & Email

Und was sind Ihre Gedanken? Lassen Sie uns daran teilhaben.

Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare zu veröffentlichen.