start » bibliothek

bibliothek

Alle Sammlungen von Zentrum QWIEN sind öffentlich zugänglich, außer Bestände, die aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nur beschränkt oder vorerst gar nicht eingesehen werden können. So steht auch die wissenschaftliche Bibliothek und der umfangreiche, in Österreich einzigartige Bestand an nationalen und internationalen Zeitschriften Benützer_innen zur Verfügung. Nach wie vor sind wir mit der Aufnahme unserer Bibliothek in unser Archivprogramm FAUST beschäftigt, mitunter muss man sich als Benützer_in also bei der Recherche auf die Erinnerungsgabe des Leitungsteams von QWIEN verlassen.

Die Benützung ist grundsätzlich zu den Öffnungszeiten Mo – Do von 10.00 – 16.00 Uhr möglich, eine Voranmeldung ist erwünscht, da unsere Arbeitsplätze begrenzt sind.

Was findet man in der Bibliothek und im Archiv von Zentrum QWIEN?

Der Schwerpunkt der Sammlung an wissenschaftlicher Literatur umfasst die Bereiche Geschichte, Kulturgeschichte und Sozialwissenschaften, darunter:

– umfassende Sekundärliteratur zur Verfolgung Homosexueller in der NS-Zeit

– aktuelle Dissertationen, Diplomarbeiten und wissenschaftliche Berichte, in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftspreis der agpro

– seltene Sachbücher zu Homosexualität in den 1950er und 1960er Jahren

– Literatur zu Trans*- und Inter*sexualität

Die Bibliothek von Zentrum QWIEN beherbert, dank der Übernahme der Zeitschriftenarchivs der HOSI WIEN, die umfangreichste Sammlung an schwule und lesbischen Zeitschriften und Magazinen in Österreich, darunter

– alle österreichischen Zeitschriften seit den 1970er Jahren

– Seltene Zeitschriften aus den 1950er und 1960er Jahren wie Der Kreis, Der Weg, eos, Arcadie (franz.), Vennen (dän.)

– zahlreiche deutschsprachige und internationale Zeitschriften aus dem Archiv der HOSI Wien, dem Archiv der Zeitschrift Bussi und aus dem Nachlass Erich Lifka